Wie funktioniert Affiliate Marketing und was zum Kuckuck ist das? [inkl. Lexikon]

By Alina | Affiliate Marketing

Jun 01

wie-funktioniert-affiliate-marketingAffiliate Marketing ist perfekt für diejenigen, die gerne Geld im Internet verdienen möchten.

Aber was genau bedeutet Affiliate Marketing überhaupt und wie funktioniert das?

Affiliate Marketing heißt nichts anderes als Empfehlungsmarketing.

Konkret heißt das, dass du Produkte von anderen empfiehlst und für einen erfolgreichen Abschluss eine Provision erhältst.

Beispiel:

Du hast einen Blog zum Thema Garten Gestaltung. Dort veröffentlichst du einen Beitrag in dem du erklärst, wie man einen Obstbaum pflanzt.

Du dokumentierst dass mit Bildern, auf denen auch der Spaten zu sehen ist, mit dem du das Loch gegraben hast. In deinem Text erklärst du, warum dieser Spaten besonders dafür geeignet ist (vorausgesetzt du bist auch wirklich davon überzeugt, dass dieser Spaten gut ist) und bindest einen Link zur Verkaufsseite dieses Spatens ein, zum Beispiel Amazon.de.

Du machst also nichts anderes, als deinen Lesern diesen Spaten zu empfehlen. Klickt jetzt jemand auf diesen Link und kauft den Spaten auf Amazon, dann bekommst du von dem Verkaufspreis eine Provision. Genial oder?

(Weitere Infos zum Affiliate Marketing findest du bei Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Affiliate-Marketing)

Woher weiß Amazon, das der Käufer von deiner Webseite kommt?

Um Produkte von Amazon oder anderen Partnern bewerben zu können, musst du dich bei dem passenden Partnerprogramm anmelden. Als Affiliate bekommst du dann einen Link, der nur für dich gemacht ist. Dieser enthält deine Partner ID. Klickt dann jemand diesen Link, weiß der Partner anhand dieser ID, das dieser Käufer über deinen Link gekommen ist.

 

Die wichtigsten Begriffe im Affiliate-Marketing:

Vor lauter Bäumen sieht man manchmal den Wald nicht mehr, denn es gibt so viele Begriffe, die ein und dasselbe beschreiben.

Hier die wichtigsten Begriffe:

Affiliate – Partner – Publisher – Vertriebspartner

Alles Beschreibungen für denjenigen, der Empfehlungen für Produkte (zum Beispiel auf seinem Blog) ausspricht und für einen Verkauf eine Provision bekommt, also du.

Merchant – Anbieter – Partnerprogrammbetreiber – Advertiser – Vendor – Händler – Produktverkäufer

Auch für den Verkäufer, der seine Produkte durch Affiliates bewerben lässt, gibt es verschiedene Namen, die alle dasselbe bedeuten.

Partnerprogramm – Affiliate-Programm

Das Partnerprogramm ist quasi die Schnittstelle zwischen Affiliates und Merchants. Hier werden die Werbemittel (z.B. Banner) zur Verfügung gestellt. Ein Affiliate muss sich beim Partner seiner Wahl für dessen Partnerprogramm bewerben. Anschließend bekommt er dann seinen Affiliate Link mit einer eigenen ID. Je nach Umfang des Partnerprogramms, bekommtz er auch zugriff auf diverse verschiedene Werbemittel, die der Anbieter zur Verfügung stellt. was ist ein Affiliate Netzwerk

Partnernetzwerk – Partnerprogrammnetzwerk – Affiliate-Netzwerk

In einem Partnernetzwerk sind mehrere Partnerprogramme auf einer Plattform vereint. Der Vorteil solcher Netzwerke ist, dass die Auszahlungsgrenze meist schneller erreicht ist, als bei einem einzelnen Partnerprogramm.

Provisionen – Vergütungsarten

Im Affiliate Marketing gibt es verschiedene Vergütungsarten.

Pay-per-Sale

Beim Pay-per-Sale bekommt der Affiliate für jeden Verkauf, den er generiert hat, eine Provision.

Pay-per-Klick

Beim Pay-per-Klick wird der Affiliate mit einer Provision für den Klick auf einen Link oder Banner vergütet.

Pay-per-Lead

Hier bei wird eine Provision gezahlt, wenn sich der durch den Affiliate generierte Besucher für eine bestimmte Sache (meist kostenlos) beim Merchant einträgt. Das kann ein Gewinnspiel sein, eine Eintragung für einen Newsletter oder auch die Anmeldung zu einem kostenlosen online Game.

 

Gibt es Nachteile beim Affiliate Marketing?

Einer der wenigen Nachteile ist die teilweise geringe Provision. Diese liegt bei vielen Partnerprogrammen zwischen 3-6%. Deshalb empfiehlt es sich meistens erst Produkte ab 20€ und aufwärts zu bewerben. Bei einem Produkt unter 20€ steht der Aufwand meist nicht in der Relation zu der zu verdienenden Provision.

Was sind die Vorteile vom Affiliate Marketing?

Die Vorteile sind im Gegensatz zu den Nachteilen riesig:

  •     keine Produktentwicklung
  •     keine Lagerkosten
  •     kein Versand
  •     keine Zahlungsabwickelungen
  •     kein Kundensupport
  •     fast kein Risiko
  •     sehr geringe Kosten

Alle diese Aufgaben übernimmt der Merchant für dich – genial oder?

Für wen ist Affiliate Marketing geeignet?

Wie ich Eingehens schon sagte, ist Affiliate Marketing perfekt für jeden Einsteiger geeignet, der gerne Geld im Internet verdienen möchte. Mit eigenen Produkten direkt durchstarten macht kaum sinn, da du am Anfang noch gar nicht weißt, wie das alles funktioniert und was bei deienr Zeilgruppe möglicherweise gut ankommt.

Welche Kosten fallen an?

Wenn du deinen Blog  bei einem Webhosting Anbieter hostest, was ich dir unbedingt rate, dann fallen nur die Kosten für dein Webhosting an. Ich empfehle dir All-inkl, die haben einen super Kundenservice, sehr gute Preise (in der kleinsten Version mit 3 Domains inkl. Die ersten 3 Monate kostenlos, danach 4,95€ pro Monat). Außerdem hast du bei All-inkl die Möglichkeit, deinen WordPress Blog mit wenigen Klicks einzurichten und kannst so schnell und einfach starten.

Theoretisch sind das schon alle Kosten, die auf dich zukommen. Du kannst natürlich noch in deine Webseite investieren, in dem du dir ein professionelles Themes (Design der Webseite) kaufst oder Werbung für deinen Blog schaltest, aber das ist nicht unbedingt nötig wenn du es nicht willst.

Wieviel Geld kann ich damit verdienen?

Die Grenzen für deinen Verdienst setzt nur du dir alleine, denn beim Affiliate Marketing kommt es einzig und alleine darauf an, wie sehr du dich reinhängst. Natürlich gehört auch ein gewisses Wissen und ein paar Grundlagen dazu, aber danach geht es nur noch darum, wie viel du für dein Business bereit bist zu tun und auch zu investieren. Wie gesagt, ist Geld aus geben kein muss, aber ohne Investition wirst du nicht mehr als ein gutes Taschendgeld verdienen können. Aller Anfang ist schwer und so ist das auch im Affiliate Marketing.

Hier kannst du dir das Ganze nochmal als Video ansehen

About the Author

2013 hat Alina ihren Job in der Gastronomie an den Nagel gehängt, weil sie raus aus dem Hamsterrad wollte und endlich ihr eigener Chef sein. Seitdem hat sie viele Wege ausprobiert um online Geld zu verdienen. Einige erfolgreich und einige weniger erfolgreich ;-) Es ist ihr eine Herzensangelegenheit Menschen, die sich ein profitables online Business aufbauen wollen, unter die Arme zu greifen.

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(2) Kommentare

Klaus Jürgen Obergfell 2015-11-30

Ich habe mich nach einem Affiliate Marketing umgesehen, ich bin 70 Jahre jung
und habe noch keine Ahnung überdieses business, da wird viel geschrieben über das
Internet über dieses Thema, aber wie gesagt nur über das Internet, was ich bräuchte, wären Leute in meiner Gegend, die schon Erfolgreich in diesem Business
sind und mich auch vor Ort unterstützen können, damit meine ich bei mir Zuhause
oder bei denen Zuhause und nicht nur anonym durch das Internet,das stört mich,
alles nur anonym, ich wohne in St.Georgen im Schwarzwald im Kreis Villingen-
Schwenningen Baden Württemberg, Tel:XXXXXXXXX (vom Admin entfernt)
Wäre toll eine Antwort von Euch zubekomen.
Grüße, Klaus Jürgen Obergfell

Antwort
    Alina 2015-11-30

    Hi Klaus,

    wenn du Menschen suchst, die schon erfolgreich ein online Business betreiben und in deiner Nähe ansässig sind, kannst du dich in entsprechenden Facebook Gruppen umschauen. Es gibt auch einige privat organisierte Stammtische überall in Deutschland.
    Außerdem kann man sich auch gut auf Branchentreffen vernetzten, z.B. auf den Affilidays.

    Wir bieten zurzeit keine privat Coachings an. Aber wenn wir welche anbieten würden, dann auch wahrscheinlich eher über Skype und nicht in Person, weil da einfach die Reichweite viel zu geringt ist.

    Liebe Grüße,
    Alina

    PS: Ich habe deine Telefonnummer aus deinem Kommentar entfernt. Sollte dir jemand ein privat Caching in Person anbieten wollen, kann er dir einfach auf deinen Kommentar antworten 😉

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top