Wie wichtig ist SEO wirklich? Und wie kannst du als Nicht-SEO gut bei Google ranken?

By Kevin | Suchmaschinen Marketing - SEO

Aug 12

Wenn man seinen ersten Blog aufgesetzt hat, ist man schon einen ganzen Schritt vorwärts gegangen.

Ab jetzt fängt man an, seine eigenen Beiträge in Google zu suchen (jedenfalls war es bei uns so 😉 ). Die häufigste Frage, die man sich dann stellt ist, wie schafft man es bei Google auf den ersten Rängen in den Suchergebnissen aufzutauchen und nicht immer nur auf Rang 60, 70 oder 80 herumzudackeln.

Schließlich will man auch irgendwie mehr kostenlose Besucher bekommen, die auf dem eigenen Blog etwas machen wie zB kommentieren, etwas kaufen oder überhaupt mal die Beiträge lesen.

Gerade in der Anfangszeit ist es so, dass man sich eigentlich ausschließlich damit befasst, wie man es bei Google weit nach oben schafft. Auf Werbung schalten, Traffic kaufen etc kommt man am Anfang gar nicht und das spielt dann auch erstmal keine Rolle (auch aus finanzieller Sicht) . Jedenfalls lässt das Thema Google einen manchmal echt verzweifeln 😉

Hinweis: Sei dir bewusst, das du anfangs eigentlich nur für dich selber schreiben wirst. Das demotiviert die meisten und ist auch eines der häufigsten Kriterien zu scheitern. Du darfst dich davon aber nicht abhalten lassen, weiter zu machen. Irgendwann erreicht man die Spitze des Bergs und wenn man darüber hinweg ist, kommt der Stein ins rollen.

 

Verstehen und lernen

Um erstmal zu verstehen wie Google funktioniert, solltest du dir unser Video dazu ansehen. Erst dann macht es wirklich Sinn, sich mehr mit Google und SEO (Suchmaschinen Optimierung) zu beschäftigen. Wir haben Anfangs leider den Fehler gemacht, dass wir erst versucht haben alles andere zu verstehen, bevor wir wussten wie Google eigentlich funktioniert. Dass hat uns eine Menge Zeit gekostet, aber dafür wirst du es jetzt leichter haben 😉

Wenn du verstanden hast wie Google funktioniert, kannst du dich mit anderen Dingen auseinandersetzen:

Und vieles mehr wird noch auf dich zu kommen.

 

Ist SEO eigentlich wichtig?

Hier lautet die Antwort „Jein“. SEO ist wichtig und man sollte auch die wichtigsten Dinge wie Off-Page und On-Page ins Auge fassen, jedoch sollte SEO nicht das Maß aller Dinge sein. Es gibt viele Leute, die wie besessen davon sind, irgendwie ihre Suchergebnisse nach oben zu pushen und vergessen dabei alle anderen wichtigen Dinge wie das erstellen neuer Inhalte oder das Marketing.

 

Abwarten und geduldig sein

Erst vor kurzem habe ich ein altes Website Projekt von mir wieder ins Auge gefasst. Diese Seite habe ich etwa seit Februar 2014 nicht mehr angefasst, sprich, ich habe seitdem nichts daran verändert oder gemacht. Anfang August 2014 habe ich mal wieder in meinen Analytics und Webmaster Tools Account dieser Website geschaut. Siehe da. Ich habe nun weit über 15.000 Impressionen bei Google. Das heißt, dass ich mit meiner Website und meinen Beiträgen 15.000 mal unter verschiedenen Keywords in den Google Top 1000 Platzierungen vorkomme. Mit über 200 Keywords /Keywordphrasen bin ich sogar unter den ersten Google Top 5 Platzierungen.

Ich habe also ohne mein Zutun und ohne Zeit zu verschwenden gute Google Platzierungen erreicht. Das ist übrigens auch das Geheimrezept vieler SEO´s. Sie erstellen kleine Webseiten in kurzer Zeit und lassen diese einfach im Netz herum irren. Erst nach mehreren Monaten schauen sie, wie die Ergebnisse sind.

Es braucht also seine Zeit, bis sich etwas Aussagekräftiges an den Suchmaschinen Ergebnissen tut. Sicherlich mag es in manchen Fällen auch schneller gehen, oder es kann auch länger dauern. Ich denke das kommt dann auch auf das Thema an, die Konkurrenz zum Thema, die Anzahl der eigenen Beiträge usw.

 

Was du tun kannst um deine Platzierungen zu verbessern

Das einzige was du machen kannst und auch machen solltest ist, das du On-Page alles soweit gut machst. Off-Page ist eine Sache wo du dir selber überlegen musst, ob du das gerne durchziehen willst oder nicht, da es mit einer Menge Arbeit verbunden ist ( Beispiel Backlinks setzen).

Um mehr über On- und Off-Page zu erfahren, findest du hier zwei gute On-Page Artikel (Beitrag 1Beitrag 2)und einen gute Off-Page Artikel.

Wichtig ist, dass du immer für den User schreibst und deine Texte einen Mehrwert für die User haben. Denn wenn ein User über Google auf deinen Beitrag kommt und lange auf diesem Beitrag verweilt (er liest ihn dann vermutlich), ist das ein Zeichen dafür, das der User gefunden hat wonach er suchte. Anders gesagt, Google belohnt dich mit besseren Rankings zu diesem Keyword. Und hör auf nach der perfekten Keyword Dichte zu suchen, denn diese gibt es nicht.

Schreibe auch viel Content. Denn je mehr Texte du auf deiner Seite hast, desto mehr Suchmaschinenergebnisse wirst du erreichen und desto relevanter wird dein gesamter Blog für Google zu deinem Thema. Mit einer guten internen Verlinkung (Blog intern) kannst du deinen eigenen Blog auch stärken.

Außerdem empfehlen wir dir unseren Kostenlosen Report „Google kann mich mal…ranken!“. In diesem Report erfährst du einiges über Google, über SEO und über sinnvolles verlinken (Backlinks).

Und wenn du dich noch mehr mit SEO auseinandersetzen willst und richtig lernen willst, wie es funktioniert, empfehlen wir dir das SEO Training von Pascal Schildknecht. Hier erfährst du alles nötige was du über „das richtige SEO“ wissen musst und das alles komprimiert in einem Video Training.

 

Zurück zur Übersicht – Der Weg zum eigenen online Business

About the Author

„Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist“

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(6) Kommentare

Regina 2014-08-13

Daumen hoch für diesen Artikel! Ich sehe das ganze ähnlich,natürlich macht man hier und da mal einen gezielten Backlink, hauptsächlich sollte man sich aber um das Onpage geschehen kümmern und guten Content für seine Leser erstellen. Die Danken es einem und teilen es, somit ist ja auch schon für die Backlinks ein wenig gesorgt 😉

Auch den Hinweis mit der Keyworddichte sollte man sich zu Herzen nehmen, wenn man manche Texte im Netz liest, merkt man sofort das auf Biegen und Brechen ein paar Keywordphrasen untergebracht wurden die nicht wirklich Sinn machen und den Text zerstören.

Gute Idee mit der Checkpoint Reihe,Hilfreich für alle die jetzt anfangen.

LG Regina

Antwort
    Kevin 2014-08-13

    Vielen Dank Regina , freut mich das die Checkpoint Reihe gut ankommt 😉 Mit den Backlinks gebe ich dir Recht. Natürlich platzieren wir auch hier uns da mal einen davon, aber ich denke das macht man eigentlich automatisch indem man einfach auf anderen Blogs kommentiert oder Dinge in sozialen Netzwerken, Foren etc teilt. Wir haben zum Thema Keyword Dichte auch noch einen Artikel den man sich auch mal durchlesen kann 🙂

    Antwort
Thomas 2015-09-08

Hallo Kevin,

nachdem Du/Ihr ja verschiedenste Techniken bei Euren Blog angewendet habt würde mich interessieren wie viel Eures Traffics kommt über Google rein organisch also kostenloser Traffic?

fg
Thomas

Antwort
    Kevin 2015-09-08

    Also rein organisch kommt da nicht viel. Momentan liegen wir da bei etwa 150-200 Besucher am Tag (ist unterschiedlich). Da ist sicherlich noch Potential nach oben, jedoch haben wir nicht das Bedürfnis uns näher mit SEO zu beschäftigen, da es auch sehr Zeitaufwändig und Teilweise auch echt ätzend sein kann 😛 Sicherlich machen wir standart Dinge wie On-Page Optimierungen, interne Verlinkungen etc, aber das wars dann auch schon. Wir setzen uns aber zB nicht vor den Keyword Planer und suchen 50 Keywords heraus, die wir in einen Text stopfen könnten 🙂 Unsere Rankings entstehen von ganz allein und damit sind wir derzeit auch ganz zufrieden.

    Antwort
      Thomas 2015-09-08

      Okay danke für die Info. Also nutzt Ihr auch kein SEO Plugin von Yoast?

      Bin echt verwundert den Ihr würdet trotz des selben Textes sicher ein bessere Ranking erreichen. Was Euch sicherlich weiter nach vorne helfen würde.

      Antwort
        Kevin 2015-09-08

        Doch, das SEO Plugin nutzen wir tatsächlich ab und zu, allerdings nicht bei jedem Text. Sollte man sich vielleicht mal dran gewöhnen, die Zeilen im Yoast Plugin auszufüllen 🙂

        Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top