Wie du garantiert nicht erfolgreich wirst in 20 Schritten

By Alina | Erfolgseinstellungen

Jun 14

anleitung-online-erfolgreichJeder redet davon wie man erfolgreich wird.

Warum nicht mal darüber reden, wie man es nicht wird?

Deshalb bekommst du hier meine, nicht ganz so ganz ernst gemeinte, nicht Erfolgsstrategie. 😉

Die ultimative kein-Erfolg-Anleitung

 

1. Wähle die Nische, die den meisten Profit abwirft, scheiß egal, ob sie dir Spaß macht

Ehrlich, Spaß und Leidenschaft wird total überschätzt. Das womit du deinen Lebensunterhalt verdienen willst, muss sich auch wie Arbeit anfühlen, sonst ist es ja nur ein Hobby und damit kann man kein Geld verdienen.

 

2. Sei realistisch

Sei doch bitte realistisch. Große Ziele sind nur für die Menschen, denen alles in die Wiege gelegt wurde, aber garantiert nicht für dich. Schuster bleib bei deinen Leisten.

 

3. Stürz dich direkt in Aufgaben, planen ist für Loser

To-Do´s und davon möglichst viele, das ist wichtig. Wer braucht ein Ziel, einen Plan und konkrete Schritte? Richtig, niemand. Also leg einfach drauf los.

 

4. Biete nur das an, was dir gefällt

Such dir Produkte raus, mit denen du am meisten Geld verdienst. Diese bewirbst du auf deiner Webseite. Und sonst bietest du nichts an. Keine interessanten Beiträge, keine Hilfe, keine Problemlösung. Nur Produkte, Produkte, Produkte.

 

5. Lüge das sich die Balken biegen, so kommst du schnell am weitesten

Wer ist schon mit Ehrlichkeit und Authentizität je erfolgreich geworden? Richtig, niemand. Alle erfolgreichen Menschen lügen. Je eher du damit anfängst, desto erfolgreicher wirst du auch.

 

6. Hör deiner Zielgruppe nicht zu

Ehrlich, was wissen die schon? Die haben doch keine Ahnung, welche Produkte sie kaufen sollen um dir das meiste Geld einzubringen. Und schon gar nicht wissen sie, bei welchen Problemen sie Hilfe brauchen.

 

7. Behandle deine Leser, Leads und Kunden wie Zahlen

Traffic, Conversionraten, Öffnungsraten, darauf kommt es wirklich an. Du musst alles pushen, um jeden Preis. Vergiss den Menschen dahinter, das sind nur nackte Zahlen.

 

8. Gib auf, wenn es nicht sofort und auf Anhieb klappt

Wenn’s zu schwer ist, dann ist es die Mühe nicht wert. Wo kämen wir denn hin, wenn du für das was du wirklich haben willst etwas tun musst?

 

9. Suche Ausreden und Schuldige, wenn etwas nicht klappt, denn es muss garantiert an jemand anderem liegen

Natürlich ist es nicht deine Schuld, wenn etwas nicht klappt. Du musst nur lange genug suchen, um den Schuldigen zu finden. Ich verspreche dir, du wirst ihn finden und dann geht’s dir direkt viel besser. Als Opfer hast du schließlich keine Verantwortung.

Kleine Hilfe:

  • Meine Lehrer sind schuld, die haben mir nicht das richtige beigebracht.
  • Meine Eltern sind schuld, sie haben mich nicht genug angetrieben/zu viel angetrieben.
  • Mein Chef ist schuld, der macht sich sowieso ein tolles Leben auf meine Kosten.
  • Der Verkäufer von dem Produkt ist schuld.
  • Die Gesellschaft / das System ist schuld.

 

10. Probiere nie, nie, niemals neue Dinge aus

Das Unbekannte ist gefährlich. Verlasse deine Komfortzone deshalb auf keinen Fall. Dir könnten ganz schlimme Dinge passieren, dein Weltbild und dein Selbstbild könnten erschüttert werden. Außerdem könntest du dich zum Affen machen und Dinge von denen man nicht spricht könnten passieren.

 

11. Fehler sind wie Voldemort – man spricht nicht von ihnen und begegnen will man ihnen schon gar nicht

Fehler macht man nicht. Punkt. Lernen kann man aus ihnen nichts, sie bestätigen nur, dass du es niemals schaffen wirst. Und wenn doch mal einer passiert, dann such unbedingt den Schuldigen.

 

12. Lerne nicht

Die Schule ist vorbei und die Lehre auch. Du hast fertig gelernt für den Rest deines Lebens.

 

13. Mach irgendetwas, Hauptsache du siehst von außen unglaublich beschäftigt aus

Es ist super wichtig, dass du wirklich immer super beschäftigt aussiehst. Ich meine, wie könnte man sich sonst auch beschweren, dass man immer so viel zu tun hat? Busy, das ist das neue erfolgreich.

 

14. Sei immer nur negativ

Das Wetter ist sowieso nie richtig. Eigentlich ist alles nur scheiße. Du bist ja nur Realist und all die glücklichen Menschen, für die das Glas immer halbvoll ist, sind einfach naiv. Du siehst die Welt wie sie ist, nämlich schlecht.

 

15. Denk dran, jeder will dir böses und alle sind deine Feinde

Pack deine Ellenbogen aus, sonst wirst du nie erfolgreich. Du musst dich gegen andere behaupten und kämpfen. An der Spitze ist nur Platz für wenige. Je eher du Leute in den Abgrund stürzt, desto eher kommst du nach oben.

 

16. Tausche dich nicht mit anderen aus

Ehrlich, was wissen andere schon? Vor allem die, die schon da sind, wo du hin willst. Versuch gar nicht erst von ihnen zu lernen. Sie können und würden dir eh nie helfen. Überleg lieber, wie du sie vernichten kannst, um ihren Platz einzunehmen.

 

17. Strebe immer nach 101%iger Perfektion, erst wenn es perfekt ist, bist du fertig

Und wenn du nicht 101% perfekt bist, bevor du anfängst, wozu überhaupt erst anfangen?

 

18. Wenn jemand dich kritisiert, dann macht er das nur um dich fertig zu machen

Kritik ist das Schlimmste, vor allem vermeintlich „konstruktive Kritik“. Davon solltest du dir nichts annehmen.  Niemals. Du machst schließlich alles perfekt. Eben zu 101%.

 

19. Dein Tag ist kurz und du musst so viele Aufgaben wie möglich schaffen

Am besten machst du möglichst viel gleichzeitig. Hey, 100 Sachen angefangen zu haben ist doch besser als nur 1 fertig. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen siehst du dann super beschäftigt aus und zum anderen kannst du dich richtig gut beschweren, wie viel du doch zu tun hast. Und ehrlich, das muss man heutzutage immer und immer wieder betonen, sonst bist du kein wertvolles Mitglied der Gesellschaft. Burnout heißt doch nur, das du richtig gearbeitet hast.

 

20. Vergiss dein Leben, deine Familie, deine Freunde, deine Gesundheit – dafür hast du erst wieder Zeit, sobald du alle Aufgaben fertig hast

Sobald du alle Aufgaben erledigt hast und super reich bist, kaufst du dir einfach alles, was du willst. Wer erfolgreich ist, scheißt auf andere. Dein Erfolg muss an erster Stelle stehen.

 

Ich hoffe dir hat diese kleine Aufstellung genauso viel Freude breitet beim Lesen, wie mir beim Schreiben. 😀

Und jetzt bin ich super gespannt auf deinen Kommentar. 😉

Merken

About the Author

2013 hat Alina ihren Job in der Gastronomie an den Nagel gehängt, weil sie raus aus dem Hamsterrad wollte und endlich ihr eigener Chef sein. Seitdem hat sie viele Wege ausprobiert um online Geld zu verdienen. Einige erfolgreich und einige weniger erfolgreich ;-) Es ist ihr eine Herzensangelegenheit Menschen, die sich ein profitables online Business aufbauen wollen, unter die Arme zu greifen.

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(12) Kommentare

Hallo Alina,

klasse Beitrg . Vllt noch 2 Punkte als Ergänzung :

[Ironie on] ) L
1) Lade Dir IMMER so viel Aufgaben auf, dass Du selbige niemals in der entsprechenden
Zeit abarbeiten kannst.

Somit hast Du immer die „Mit-Leider“ auf Deiner Seite die Dich bedauern ….

2) Mache IMMER und STÄNDIG die Umstände, das Wetter, die Tageszeit, Deine Katze oder
Hund und vor allem Deine „bl….n“ Interessenten und Kunden für Deinen Miserfolg
verantwortlich.

Somit hast Du IMMER ein Gesprächsthema mit Deiner Umwelt

[Ironie off]

Tolle Idee, es mal „andersrum“ zu schreiben 😉

VG, Klaus

Antwort
    Alina 2016-06-14

    Hi Klaus,

    😀 danke für deine Ergänzungen 😀

    Die passen super! 🙂
    Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt!

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
dirkfuge 2016-06-14

Hallo Alina,

echt witzig was du da zusammen getragen hast. 😀
Zu Punkt 3 muss ich jedoch sagen, wer nur plant kommt auch nicht weit. Ich rate wirklich dazu sofort anzufangen, Fehler zu machen und daraus zu lernen.

„Während der Schlaue noch plant, erobert der Dumme die Burg.“

Learning by doing! 😉

Viele Grüße Dirk

Antwort
    Alina 2016-06-14

    Hi Dirk,

    da hast du natürlich Recht. Man muss auf jeden Fall ins Handeln kommen. Nur durchs Umsetzten wird man schlussendlich erfolgreich.

    Allerdings ist mit Punkt 3 gemeint, dass man nicht einfach irgendetwas tut nur um zu tun, sondern die richtigen Dinge tut, die einen näher ans Ziel bringen 😉

    „Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schleifen.“ – Abraham Lincoln

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
Knut 2016-06-15

Genialer Blog-Artikel . . . wie man erfolgreich wird mal von hinten aufgezurrt. Super ! ! !

Antwort
    Alina 2016-07-06

    Hey Knut,

    danke! Freut mich, dass er dir gefällt 😉

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
Chris Pottz 2016-07-20

Super Artikel – Vielleicht kannst du ja nochmal auf dem Punkt „So viele Aufgaben wir möglich schaffen“ eingehen. Ich habe immer generell viele Aufgaben – doch oft probleme sie zu kategorisieren und zu priorisieren!

Aber sonst super Artikel.

Vielen Dank

Chris Pottz

Antwort
    Alina 2016-07-26

    Hi Chris,

    danke für deinen Kommentar! Schau dir mal unseren neusten Blog Beitrag an 😉 Oder diesen etwas älteren.

    In beiden geh ich darauf ein, wie man Aufgaben priorisiert und abarbeitet.

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
Dominik 2016-08-03

Hammer Artikel, Alina 😀

Also genau das Gegenteil machen, dann wird man erfolgreich.
Ich bedanke mich vielmals für die „Anleitung“ 😉

PS: Auch danke für den Newsletter, den ihr gerade versendet habt, denn durch ihn fang ich wieder fleißig zu kommentieren an 🙂

Liebe Grüße,
Dominik

Antwort
    Alina 2016-08-04

    Hi Dominik,

    Danke! Freut mich sehr 🙂

    Liebe Grüße,
    Alina

    PS: Sehr gut! 🙂 Genau dafür sind die Newsletter da – Anregungen und Anstoße liefern, die man direkt umsetzen kann.

    Antwort
Lara 2017-01-30

Ich höre Sarkasmus in diesem Beitrag, sehr gut geschrieben. So rum regt der Beitrag auf jeden Fall zum schmunzeln an, ist aber alles wahr was du geschrieben hast. Danke fürs Teilen!

Antwort
    Alina 2017-02-23

    Hi Lara,

    genau so soll er auch klingen 😉

    Freut mich, dass er dir gefällt!

    Liebe Grüße,
    Alina

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top