So entscheidest du dich für das richtige Nischenthema – NSC 2015 Report 2

By Kevin | Geld im Internet verdienen

Mrz 03

In der letzten Woche haben wir uns ausschließlich mit dem Finden einer Nische beschäftigt.

Einen groben Plan, wie wir das Ganze angehen, haben wir in dem Artikel „So findest du eine lukrative Nische“ erklärt.

Leider hatten wir in dieser Woche nicht so viel Zeit wie gewollt, dennoch haben wir die Nischenfindung ganz gut unterbringen können.

Wie sind wir genau vorgegangen?

Genau wie im ersten Artikel beschrieben, haben wir verschiedene Quellen genutzt, um mögliche Nischen zu finden. Dazu haben wir uns eine Mindmap mit Xmind erstellt.
Herausgefunden haben wir insgesamt ganze 259 Schlagworte, die alle zu einer möglichen Nische verwendet werden könnten. Einen kleinen Auszug hier in einer abgespeckten Mindmap.

Abgespeckt deswegen, weil man sonst nichts mehr erkennen würde 🙂

ssdd

Wie du sehen kannst, haben wir hier Ideen aus verschiedenen Bereichen gesammelt. Dazu zählen Ideen aus Zeitschriften, aus Internetshops, interessante Partnerprogramme, Probleme, saisonale Dinge und freies Brainstorming.

Im letzten Artikel haben wir noch weitere Möglichkeiten angesprochen, die wir aber nicht alle genutzt haben.

 

Nachdem wir nun einen ganzen Haufen Keywords zusammengetragen haben, mussten wir erstmal grob filtern.

Dazu haben wir zuerst alles weg gestrichen, wo wir spontan der Meinung waren:

A) dass es uns keinen Spaß machen würde
B) das die Nische zu umfangreich ist
C) das in dieser Nische nicht viel Geld verdient werden kann
D) dass sich hinter dem Keyword keine Kaufabsicht verbirgt

So wurden aus 259 zusammengetragenen Keywords, ganz schnell unter 100.

 

Nun ging es darum, die Konkurrenz abzuchecken.

Dazu haben wir uns erstmal zu allen Keywords die Konkurrenz der ersten 10 Ränge angesehen. Das haben wir teilweise ohne Tools gemacht und haben da rein nach Gefühl entschieden.

Wenn man eine Seite besucht, kann man manchmal schon sehen (zumindest On-Page), ob man da eine Chance hat vorbei zu kommen (kaum Text, schlechte Usability etc.) oder ob man keine Chance hat (viele gute Texte, schönes Layout, Benutzter freundliches Menü etc.).

Helfende Tools für die Off-Page Analyse waren hier ausschließlich SEO Quake und Ahrefs.

Mit diesen Tools können wir auf den ersten Blick sehen, wie viele Backlinks vorhanden sind, wie der Page rank ist, wie der Alexa rank ist etc.

Für uns ist das eigentlich insgesamt völlig ausreichend, denn das meiste machen wir eigentlich von dem Content abhängig und in diesem Punkt kann man nahezu immer besser sein, als andere hoch rankende Seiten. Vor allem wenn auf den ersten Rängen Amazon, Chip, Spiegel, Bild, Stern etc. stehen, kann man da locker vorbei ziehen, denn auf diesen Seiten gibt es kaum Content nur auf die eine Nische bezogen.

Nach diesem Ausschlussverfahren hatten wir noch gut 20-25 Keywords übrig.

 

Diese mussten wir nun auch wieder ausfiltern.

Hier mussten wir dann einfach nochmal abwägen, Keywords gegeneinanderstellen und selektieren. Auch hier sind wieder Kriterien wie Spaß, Umfang, Monetarisierung und auch Marketing mit eingeflossen.
Außerdem haben wir zu jedem der Haupt-Keywords jeweils eine genauere Keyword Recherche durchgeführt. Wir haben uns zu jedem einzelnen der Keywords eine Mindmap erstellt und haben Ideen gesammelt, was man zum Thema schreiben kann, welche Keywords Sinn machen etc.

 

Letztendlich sind aus den Anfangs 259 Keyword Ideen ganze 5 übrig geblieben.

Jetzt haben wir 5 mögliche Nischen, die wir in den nächsten Wochen aufbauen könnten. Wir werden natürlich nicht 5 Seiten aufbauen, das ist zeitlich nicht machbar. In der kommenden Woche wird sich aber jeder von uns ein fixes Thema aussuchen. Das entscheiden wir spontan.

 

Die nächsten Schritte nach der Keyword Recherche

Da wir nun die nötigen Keywords gefunden haben, kann es zum ersten technischen Teil übergehen.

Vorher werden wir aber noch zu unseren 2 festen Themen eine genaue Keyword Recherche durchführen und uns schon mal eine grobe Struktur überlegen. Auch das lösen wir mit XMind.

Im technischen Teil werden wir dann einen Domain Namen ermitteln, die Domain anmelden und WordPress installieren und einrichten. Das dauert in der Regel 1-2 Stunden (mit allen Plugins etc.), dann ist das Thema durch.

 

Übersicht nach der ersten Woche:

Investiertes Geld 0€
Investierte Zeit etwa 4 Stunden / zu zweit je 4 Stunden = 8 Stunden
Einnahmen 0€

Benutzte Tools:

Ahrefs
Seo Quake
XMind

About the Author

„Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist“

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(13) Kommentare

Fabian 2015-03-03

Hi Kevin,

wow, sehr ausführlicher Beitrag. Gefällt mir sehr gut. Besonders die Mindmap ist sehr detailliert. Da kann eurem Erfolg ja nichts mehr im Wege stehen 😉

Viele Grüße,
-Fabian

Antwort
    Kevin 2015-03-03

    Danke Fabian. Wir werden sehen, wie der Erfolg wird. Man kann ja nie voraussagen, ob eine Nische funtioniert , oder nicht.

    Antwort
Ben 2015-03-03

Na dann bin ich mal gespannt für was davon ihr euch entscheidet 🙂
In mindestens einer der Nischen wären wir Konkurrenten 😀

Viel Erfolg!

Antwort
    Kevin 2015-03-03

    Ah, okay! Wir haben uns aber für keine der Nischen von der MinMap entschieden 🙂 Also stehen diese Dinge schonmal nicht mehr zur Debatte.

    Antwort

[…] Naja gut. Wir haben nun in der ersten Woche rund 260 mögliche Keywords ermittelt, die wir anschließen noch aussortiert haben. Wie wir uns für das richtige Thema festgelegt haben, kannst du auf unserem Blog lesen. […]

Antwort

Immer sehr ausführlich und toll beschrieben.
Besonders gefällt (Y) mir euer Auswahlverfahren, wie ihr dann relativ schnell aussondert. Ihr seid halt auch „Bauch-Entscheider“ 🙂

Was mich schon verwundert, ist der doch „minimale“ Zeitaufwand“ von 4 Stunden – und das bei 259 gefundenen, ermittelten und untersuchten Nischen-Ideen.
Da bleibt ja für jedes Keyword im Schnitt komplett nur 1 Minute.
Da ihr das zu zweit macht, ist dann der Aufwand je Person 4 Stunden – also 8 – oder gesamt 4, also pro Person dann nur 2 Stunden?

Wir sind auch zu zweit, konnten uns allerdings bislang noch nicht für eine Nische, aus unseren über 100 Ideen,entscheiden. Es sind zum Teil wirklich sehr interessante Themen. Oft dann für eine „kleine Nischenseite“ doch zu umfangreich und sind wohl eher für einen guten Blog geeignet.
Hierbei merkt man bei uns schon, dass wir das zum ersten mal machen.
Durch gewisse Unsicherheit über die „Qualität“ der künftigen Nische sich nicht auf eine „falsche“ Nische festgelegt zu haben.
Dazu kommt, dass wir dazu vll. noch zu viel überlegen, debattieren.
Wir sollten das
Auffallend ist allgemein, dass so gut wie niemand in der NSC seine gefundene Nische bereits preisgibt. Woran das liegt?

Wir gehen schon davon aus, dass wir uns in den nächsten 2-3 Tagen entscheiden können. Bei der Domainauswahl, Hosting und WP-Installation ist ja nicht so viel zu entscheiden. Beim Theme wirds dann schon wieder umfangreicher. Habt ihr da schon Favoriten?
Bis zum nächsten Wochenbericht.
Grüsse Günther

Antwort
    Kevin 2015-03-03

    Danke Günther. Ja stimmt, das hätte ich vielleicht erwähnen sollen, das wir das zu zweit machen. Also kann man so sagen das wir zu zweit 4 Stunden gebraucht haben, alleine wären es dann wohl 8 Stunden gewesen.

    Man kann sich auch als erfahrener „Nischenseitenersteller“ nicht zu 100% sicher sein, ob das ausgesuchte Thema ein echter Gewinn ist oder eben nicht. Wir finden es eigentlich wichtig, dass man sich schnell entscheidet, weil man sich sonst genau mit diesen Fragen beschäftigt, ob ein Thema denn wirklich gut genug ist, ob man damit wirklich was verdient oder ob man wirklich an der Konkurrenz vorbeikommt.

    Also, schnell entscheiden und einfach ausprobieren. Wenn es nicht sofort klappt, dann vielleicht in einem halben Jahr oder später.

    Wir geben unsere Nische auch noch nicht Preis (erst wenn die Seite online geht – Woche 4 etwa). Ich denke die meisten machen das nicht, weil eventuell jemand dabei sein könnte, der nicht fair spielt und sich die Idee klaut und sie vielleicht schneller umsetzt.

    Antwort
      Luis Arteaga 2015-03-03

      Moin Kevin,

      lesenswerter Artikel!

      In 8 Stunden die Recherche&Analyse von 259 Keywords abzuschließen ist super! Hut ab.

      Ich bin gespannt auf euer Ergebnis!

      VG
      Luis

      Antwort
        Kevin 2015-03-03

        Ach ja, es geht :-). Viele Keywords/Themen schließt man eigentlich schon aus, bevor man alles genauer analysiert hat. Andere Themen fallen dann weg, wenn man auf den ersten Blick sieht, das es augenscheinlich zu viel Konkurrenz auf den ersten Rängen gibt, die auch eine Nischenseite haben. Und dann wägt man verschiedene Themen gegeneinander ab. Welches von den Themen macht mehr Spaß und welches eher nicht usw.

        Antwort
Thomas 2015-03-04

Interessanter Artikel. Besonders haben wir diesmal Eure Tools gefallen weil ich 2 nicht gekannt habe.

Wie so oft im Leben man lernt nie aus.

fg
Thomas

Antwort
    Kevin 2015-03-05

    Danke!

    Super das du etwas für dich mitnehmen konntest 🙂

    Antwort
Heinz 2015-03-08

Hallo servus lieber Kevin,

Deine ausführliche Beschreibung ist ja mehr als nur super. Einmal zu diesem. Nun aber eine Frage an Dich, wie verhält man sich bei Menschen, die sich nicht einmal getrauen einen Kommentar abzugeben, bzw. die einmal nur beobachten, wie es bei einem im Internet weitergeht.Ich habe festgestellt, dass sich bei uns hier in meinem Umfeld, die wenigsten sich überhaupt einmal mit dem PC auskennen. Wie soll ich da nach Deiner Meinung einmal anfangen mit diesen Leuten sprich Internetgeschäft (Affiliate) zu arbeiten?
Über eine kurze Antwort währe ich Dir sehr dankbar lieber Kevin.

Mit „erfolgreichen“ Grüßen
Heinz

Antwort
    Kevin 2015-03-08

    Danke Heinz.

    Ich weiß jetzt nicht genau worauf du hinaus willst 🙂 Zu den Blog-Kommentaren ist es so, das die wenigsten welche abgeben… das ist auch bei uns so. Viele wissen nicht was sie schreiben sollen, andere trauen sich nicht oder denken das ihre Antwort schlecht ist.

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top