Q&A – Hast du Fragen?

Sehr häufig erreichen uns Fragen per Email, social Media, in Kommentaren usw.

Auf dieser Seite beantworten wir die häufigsten Fragen.

Und wir wollen dich dazu einladen uns deine Fragen zu stellen!

Warum?

Ganz einfach, als wir angefangen haben, hatten wir 1001 Fragen. Und bestimmt noch ein paar mehr 😉

Aber wir hatten niemanden, den wir fragen konnten, von dem wir eine wirklich ehrliche und hilfreiche Antwort bekommen hätten.

Genau das ist unser Anliegen und Versprechen an DICH!

Ach übrigens: Natürlich ​bleibst du völlig anonym, wenn du das möchtest.

Wir antworten dir persönlich, ehrlich und hilfreich!​


Stelle uns hier deine Frage:


Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Frage




(In der Regel antworten wir innerhalb von 24 Stunden)

Und jetzt - die häufigsten Fragen:


Welches Email Marketing System nutzt ihr?

Kurz und knapp - Klick-Tipp.

Es ​ist in unseren Augen das beste System für deutschsprachige Blogger, Marketer und allen, die Email Marketing betreiben wollen.

Allerdings ist es nicht das günstigste mit 27€ pro Monat in der kleinsten Version. Qualität hat eben seinen Preis. Wenn dir Klick-Tipp also für den Anfang zu teuer ist, dann nutze eine günstigere Variante wie GetResponse. Oder das kostenlose Tool MailChimp.

Der Punkt ist der, es ist wichtig, dass du von Anfang an Email Marketing einsetzt.

Warum?

Weil Email Marketing eines der mächigsten Werkzeuge ist. Du kannst Traffic auf Knopfdruck für jeden Blogbeitrag, jedes Projekt, jedes Produkt usw. deiner Wahl leiten.

Aber der wichtigste Punkt ist, dass du Vertrauen zu deiner Zielgruppe aufbaust!


WordPress.org oder WordPress.com?

Definitiv WordPress.org.

​Wenn du mehr dazu erfahren willst, dann registriere dich für unseren kostenlosen Kurs. Da erklären wir genau die Vor- und Nachteile von beiden Systemen.


Wie baue ich Traffic auf?

Diese Frage ist so extrem wichtig und so umfassend, dass ich sie hier nicht ausführlich genug beantworten kann.

Deshalb haben wir für dich einen kostenlosen Report erstellt mit 6 gratis Traffic Quellen, die du noch heute umsetzen kannst. Du kannst ihr dir hier runterladen.


Wo finde ich euer Partnerprogramm?

Unser Partnerprogramm läuft über Digistore24. Werbemittel und Affiliate Links bekommst du auf dieser Webseite.​


Ich will Geld im Internet verdienen. Wo soll ich anfangen?

Kurz und knapp: Bei deiner Leidenschaft!

1. Finde etwas, das dir viel Spaß macht. Du solltest dir vorstellen können, dich eine lange Zeit damit zu beschäftigen.

Ein online Business ist nicht von heute auf morgen erfolgreich.​ Und du wirst dich eine längere Zeit damit beschäftigen. Deshalb ist es zu empfehlen ein Thema zu wählen an dem du Spaß hast. Macht Sinn oder?

2. Anschließend fängst du an einen Blog zu dem Thema aufzubauen. Dein Blog wird deine Business Zentrale. Mehr dazu erfährst du in unserem kostenlosen Starter Training.

3. Du füllst deinen Blog mit nützlichen, interessanten und hilfreichen Blogbeiträgen. Wir haben dazu einen sehr ausführlichen Blogbeitrag geschrieben, den du dir hier anschauen kannst.

4. Nachdem du ca. 10 Beiträge online hast, beginnst du sofort Traffic für deine Webseite aufzubauen.

Traffic = Besucher auf deiner Webseite

Um dir den Einstieg ins Thema "Traffic" so einfach wie möglich zu machen, haben wir für dich einen kostenlosen Report geschrieben. Du kannst ihn dir hier gratis runterladen.

Das sind die ersten 4 Schritte, die du gehen solltest. Wichtig ist, das du schnell ins Handeln kommst und auf dem Weg dazu lernst!

Solltest du weitere Fragen dazu haben, weißt du ja, wo du sie stellen kannst 😉


Wie habt ihr die Email Eintragefelder auf eurem Blog gemacht?

Alle Eintragefelder auf unserem Blog sind mit Thrive Leads erstellt.


Welche Themes könnt ihr empfehlen? Welches Theme habt ihr?

Wenn du unseren Blog schon eine Weile verfolgst, dann wirst du festgestellt haben, dass wir ein neues Theme haben.

Unser erstes Theme war von My Theme Shop. Damit sind wir sehr lange zufrieden gewesen.

Mittlerweile nutzen wir ein Thrive Theme und wir sind mehr als zufrieden.

Wir haben von Anfang an ein Premium Theme genutzt, weil diese einige Vorteile gegenüber kostenlosen Themes haben.


Hinterlasse uns deine Gedanken:

(2) Kommentare

Norbert 2015-09-30

Hallo,
habe einzelne Nischenseiten begonnen. (Gilt aber auch für alle, die eine Website betreiben)
Wie bekomme ich wertvolle und thematisch passende Backlinks. Habe einige (private) Blogbetreiber in meiner Nische angeschrieben und um einen Link gebeten. Entweder kommt garkeine Reaktion, oder die Leute sind erschrocken und meinen, man will etwas Böses. 🙁
Kommerzielle Seiten geben meist ungern Links an Mitbewerber ab.
Gibts ne Möglichkeit, das auszulagern und bezahlbar machen zu lassen?
Gruß
Norbert

Antwort
    Kevin 2015-09-30

    Hallo Norbert.

    Also wenn du mit Nischenseiten eine klassische Nischenseite meinst (sowas wie Elektro Rasenmäher), dann ist das wirklich schwierig dafür thematisch passende Backlinks auf anderen Websites zu bekommen. Solche Nischenseiten gelten im Allgemeinen immer als „Unsauber“. Soll bedeuten, dass es ja (sein wir mal ehrlich) so ist, das man solche Seiten aufsetzet, um damit irgendwann gut zu ranken und damit Geld zu verdienen. In den meisten Fällen bestätigt sich auch, das der Ersteller solcher Seiten meist gar keine richtige Ahnung vom Thema hat, sondern alles selbst nur recherchiert oder passende Texte gekauft hat (outsourcen).

    Das soll jetzt kein Angriff sein (wir haben selbst solche Seiten 😉 ). Ich wollte das nur mal aus der Sicht von Leuten erklären, bei denen man Backlinks bekommen möchte. Ganz anders dagegen ist es, wenn man selbst einen richtigen Blog zum Nischenthema führt. Sprich, es können natürlich statische Inhalte auf der Website sein, es wird aber zusätzlich noch regelmäßig gebloggt. In solchen Fällen ist es wesentlich einfacher, zB einen Gastartikel bei einer thematisch passenden Seite unter zu bekommen. Man muss es ja mal aus der Sicht eines Webseitenbetreibers sehen. Ich möchte meinen Lesern guten Content bieten und ich würde auch niemals auf statische Nischenseiten verlinken wollen, da es meinen Lesern keinen Mehrwert bieten würde.

    Solche statischen Seiten erstellen wir eigentlich nur und lassen sie dann Links liegen. Man kann dann noch ganz klassisch Blog Kommentare setzen, Foren Kommentare etc. (aber nicht spamen, sondern sparsam mit den Links sein). Wir haben ein Projekt erstellt, ein halbes Jahr liegen lassen und der Rest ergab sich von alleine. Wir haben dafür nun einige Google Rang 1 Rankings und noch viele weitere Ergebnisse im oberen Bereich. Dafür haben wir keine Links gesetzt, keine Links gekauft oder sonst was….

    Man kann natürlich mal bei Machdudas oder ähnlichen Freelancer Plattformen schauen, ob sich dort jemand findet der einem 20 Backlinks für 50€ setzt. Sowas machen wir aber nicht um empfehlen es auch eigentlich niemandem so etwas zu machen.

    Generell stellt sich mir die Frage, ob du mit den Backlinks echte Besucher erreichen möchtest oder ob sie nur da sein sollen, um Google Rankings zu erreichen.
    Wenn du direkte Besucher durch die Backlinks erreichen möchtest, dann solltest du dich auf Thematisch passenden Blog, in Foren, Gruppen etc aufhalten und dort mit deiner Zielgruppe kommunizieren.
    Wenn es nur um Rankings geht, dann ist die beste Maßnahme überhaupt guten Content zu schreiben und den Leuten die Antworten zu dem Thema zu liefern, nach denen sie suchen. Google ist mittlerweile so intelligent und merkt das sehr gut, ob der Content gut ist oder nicht. Sowas macht sich zB in der Aufenthaltsdauer auf deiner Seite bemerkbar. Kommen die Leute auf diene Seite und springen sofort wieder ab, stimmt was nicht. Komment die Leute auf deine Seite, bleiben lange und klicken noch auf weitere Unterseiten, bedeutet das, das du ihnen gibst wonach sie suchen und das merkt auch Google. So erreichst du deine Rankings 😉

    Dazu trägt auch die Struktur und die Benutzerfreundlichkeit, das Design etc deiner Seite mit bei. Wenn du also bemerkt das die Absprungrate hoch ist, musst du dort beginnen etwas zu verändern. Hier noch ein guter Artikel zum Thema Design und Content 😉

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top