In 2 Wochen 2566,01€ über Amazon mit einer neuen Nische

By Kevin | Affiliate Marketing

Feb 02

schnell-geld-im-internet-verdienenVor einiger Zeit haben wir mit einer neuen Nische begonnen und nun wollen wir das erste Fazit ziehen.

Es handelt sich hierbei um eine Hobby Nische und wir konnten in den ersten 2 Wochen nach Start des neuen Blogs 2566,01€ allein über Amazon verdienen. Also nur durch reines Affiliate Marketing.

Das ist natürlich ein sehr geniales Ergebnis und so kann es ruhig immer laufen :-)

Es handelt sich hierbei aber nicht um eine „Nische“, wo man eine Seite aufsetzt und danach nie wieder anfasst. Nein! Wir bloggen auch in der neuen Nische regelmäßig.

Wie haben wir das gemacht?

Naja, es ist auf jeden Fall keine Zauberei, denn man muss sich da nur an ein paar Regeln halten. Den Ablauf möchte dir hier einmal in Kurzform vorstellen.

1. Nische ermitteln

2. Zielgruppe definieren

  • Wer gehört zur Zielgruppe? (Alter Geschlecht etc.)
  • Was passt zur Zielgruppe?
  • Welche Probleme hat die Zielgruppe?
  • Welche Lösungen kann man der Zielgruppe bieten?

3. Website aufbauen und Content erstellen

4. Marketing

  • Marketing Kanäle ermitteln – Welche taugen was und welche nicht? (Facebook Fanpage, Gruppen, Foren)
  • Artikel vermarkten
  • Werbung schalten

5. Regelmäßigkeiten und Verbesserungen

  • Am Ball bleiben
  • Regelmäßig Content erstellen
  • Regelmäßiges Marketing
  • Dinge testen, verändern und/oder verbessern

 

Das ist der grobe Plan an den wir uns gehalten haben.

Bis zu dem Punkt „Marketing“ haben wir für die Website Erstellung bis zum ersten Content etwa 2 Wochen gebraucht. Das kann man sicher auch noch schneller hin bekommen, aber wir haben ja noch andere Projekte die gepflegt werden wollen 😉

Nach den 2 Wochen haben wir mit den ersten Marketing Maßnahmen begonnen, die unserer Meinung nach gut zu unserem Thema passten.

Schon in den ersten Tagen hat sich Facebook (zwischen Foren, Twitter oder Pinterest) als absoluter Platzhirsch herausgestellt. Besonders die eigene Fanpage gepaart mit entsprechender Facebook Werbung und Facebook Gruppen brachten uns die ersten Traffic und auch Umsatzschübe.

Der Trick bei der Sache?

Es gibt keinen wirklichen Trick.

Das einzige was wir tun, ist das was eigentlich auch alle anderen (wie z.B. du) tun. Wir schreiben Blog Artikel, posten diese in sozialen Netzwerken und schalten ab und an mal Werbung drauf – das war´s.

Die Blog Artikel sind jedoch genau für die Zielgruppe ausgelegt. Die Artikel beinhalten eigentlich immer genau das, was die Zielgruppe gerade brennend interessiert und worauf die Leute total abfahren.Und natürlich einen Affiliate Link 😉

4 Dinge die wichtig sind, um mit einer neuen Nische erfolgreich zu sein

1. Die richtige Zielgruppe

Es gibt eigentlich keinen falschen Content, es gibt aber falsche Zielgruppen für deinen Content. Deine Zielgruppe genau zu definieren ist eigentlich schon fast der wichtigste Schritt, denn ohne diesen funktionieren auch alle anderen Schritte nicht.

Alles was du tust musst du auf deine Zielgruppe ausrichten.

  • Du schreibst Texte, die deine Zielgruppe braucht
  • Du vermarktest deine Inhalte dort, wo sich deine Zielgruppe aufhält
  • Du empfiehlst Produkte, die deine Zielgruppe interessieren
  • Du löst Probleme deiner Zielgruppe und gibst ihnen Hilfestellungen

Das alles (und noch mehr) machst du nur für deine zuvor definierte Zielgruppe.

2. Der richtige Content

Der richtige Content ist der, der zu deiner Zielgruppe passt. Auch hier musst du wissen, was deine Zielgruppe will und was sie am meisten interessiert. Nach diesen beiden einfachen Kriterien kannst du deinen Content kreieren.

Beantworte die häufigsten Fragen deiner Zielgruppe in einem Text. Gehe auf die größten Probleme ein und liefere Lösungen für die deine Leser dankbar sind.

3. Die richtigen Produkte

Auch hier spielt deine Zielgruppe wieder die größte Rolle.

Wenn du schon Produkte empfiehlst, weil du damit Geld verdienen möchtest (Affiliate Marketing), dann empfehle auch die richtigen Produkte. Die richtigen Produkte sind die, die deine Leser interessant finden und nicht die, die du interessant findest, weil du damit viel Geld verdienen könntest :-)

Worauf deine Zielgruppe abfährt kann man eigentlich sehr gut im Netz herausfinden. Foren und Social Media Gruppen sind z.B. sehr gut für sowas.

4. Das richtige Marketing

Die Zielgruppe und das Marketing liegen nah beieinander. Eine Werbekampagne muss auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe ausgelegt sein. Zudem musst du die Marketing Kanäle nutzen, bei denen sich deine Zielgruppe aufhält bzw. wo du sie erreichen kannst. Das kann Facebook oder Google Werbung sein, es können aber auch Facebook Gruppen, Twitter, Pinterest, Blogs, Foren etc. sein.

Für den richtigen Traffic gibt es kein Grundrezept. Hier heißt es

testen testen testen.

Es gibt hunderte Möglichkeiten für Traffic zu sorgen. Man kann jede Möglichkeit aufgreifen und ausprobieren ob sie für das eigene Thema etwas taugen oder nicht.

Fazit

Meiner Meinung nach kann man mit nahezu allem was es gibt Geld verdienen.

Das Prinzip ist eigentlich immer dasselbe. Man kann immer nach einem bestimmten Raster arbeiten, einen definierten Plan verfolgen, vorgegebene Strategien aus Infoprodukten abarbeiten und so Nische für Nische hoch boxen.

Doch letzten Endes kommt es immer auf dich ganz alleine an – du musst es nur tun 😉

Aber eins darfst du nie vergessen:

Stell deine Zielgruppe in den Vordergrund

About the Author

„Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist“

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(14) Kommentare

dirkfuge 2016-02-03

Hallo Zusammen,

schön das ihr mal die richtige Vorgehensweise erklärt. Gerade bei den „trockenen“ Themen wie das Finden der Nische und der Zielgruppe wird zu wenig Zeit investiert.
Ist ja auch nicht so einfach. Es lässt sich auch nicht wirklich messen. Woher weiß ich denn wann ich mit der Recherche fertig bin? Habe ich jetzt das richtige Thema für die richtige Zielgruppe und kann loslegen?
Da scheitern die meisten Einsteiger schon im Ansatz.
Und 2500,- nach zwei Wochen (und das mit Amazons- Mini- Provision) sind schon eine Hausnummer.
Das muss man erstmal schaffen.

Respekt!

Viele Grüße Dirk

Antwort
    Kevin 2016-02-03

    Hi Dirk, deine Argumente sprechen für sich :-) Man ist eigentlich (egal in welcher Nische ) nie fertig mit ALLEM. Es gibt immer Verbesserungspotential und der nötige Feinschliff kann immer gemacht werden. Wichtig ist eigentlich, das man überhaupt erstmal anfängt. Mit der Zeit sieht /merkt man ja, was bei der Zielgruppe ankommen, was man vielleicht verbessern sollte und was man gegenenefalls ganz weg lassen kann. So wird der Content mit der Zeit immer besser und richtet sich automatisch immer mehr an die Zielgruppe. Von Anfang an kann man es nie 100% richtig machen.

    Antwort
Jan Niclas Belz 2016-02-03

Ihr beiden habt es wirklich drauf das muss man einfach sagen :)
Die Case Study habe ich mir sofort gesichert, nachdem ich die erste Chance verpasst hatte 😀

Vielleicht erziele ich ja auch solche coolen Erfolge.

Liebe Grüße
Jan

Antwort
    Kevin 2016-02-03

    Hi Jan, danke dir 😉

    Ja ich wünsche dir viel Erfolg, das wird schon klappen!

    Antwort
Bettina 2016-02-04

Hallo,
wie kann man schaffen €2500,- nach zwei Wochen mit 4-5% mini-Provisionen von Amazon?
Wie viele Produkten sind verkauft oder was kostet ein Produkt in diesem Hobby Niche?
Danke für die ehrliche Antwort.

Viele Grüße,
Bettina

Antwort
    Kevin 2016-02-04

    Hi Bettina. Das funtkioniert indem man der Zielgruppe die passenden Produkte präsentiert (wie im Beitrag beschrieben) :-)

    Ich mache zB am Tag 80-150 Verkäufe über Amazon. Ein Verkauf bringt mir eine Provision zwischen 3-10 Prozent (je nach Produktkategorie). Die Produkte variieren dabei zwischen 20€ bis zu 150€ und mehr. Wenn es sich um ein 150€ Produkt handelt und es sehr beliebt ist, lohnt dafür natürlich auch eine Facebook Werbung.

    Für ein 150€ Produkt erhält man bei 5% rund 6,30€ Provision. Es gibt Tage, an denen ich ein solches Produkt 20 (oder mehr) mal verkaufe. 6,30 x 20 macht 126€ (reine Provision) an einem Tag mit einem einzigen Produkt. Und das bei einem Einsatz von 3-4€ Facebook Werbung. Es bleibt natürlich nicht bei diesem einen Produkt am Tag, sondern ich bewerbe Tag täglich sicherlich 10-15 Produkte. Zusammen komme ich dann auf eine gute Provision. Natürlich läuft nicht JEDES Produkt gut. Manche lassen sich auch garnicht verkaufen, andere wiederum verkaufen sich super gut. Das ist reine Test Sache und auch ein wenig Übung :)

    Antwort
      Bettina 2016-02-05

      Kevin, vielen dank für deine ausführliche Antwort. :)

      Woher kommen deine Ideen, die so viele Einkommen generieren? 😉
      Verräst Du vielleicht dein Method wie die passende Produkte und dazu die richtige Zielgruppe zu finden kannst?
      Hast Du ein Webshop für das Hobby-Produkt(e) oder schreibst Du „nur“ ein Blog und bist aktiv in Social Media?

      FB-Werbung Kosten — 3-4€ pro Tag pro Produkt?

      Ich mache Gedanken, was kann ein sehr gefragtes Produkt sein in der Hobby Niche, das sogar sehr beliebt ist? (für sie oder für ihn oder für Kinder? ) Kevin, hast Du vielleicht eine Idee? :) :)

      Danke für deine Antwort. 😉
      MfG

      Antwort
        Kevin 2016-02-05

        Naja, solche Ideen hat man einfach, wenn man sich mit seinem Thema und seiner Zielgruppe beschäftigt.

        Sagen wir du möchtest ein Buch der Fußball Wm 2014 bewerben. Wer ist deine Zielgruppe? Das sind ganz klar Männer die sich für Fußball interessieren. Im Endeffekt ist es ziemlich einfach und auch logisch :-)

        Bewirb Baby Windeln an frisch gewordene Mütter
        Bewirb Hundefutter an Hundebesitzer
        Bewirb Werkzeuge an Handwerks-Freunde
        Bewirb das neueste Trube von Panem Buch an Tribute von Panem Fans die gerne lesen

        Solche Sachen kann man auch ganz einfach bei Facebook im Werbemanager selektieren. Zum anderen gibt es für nahezu jedes Thema Facebook Gruppen, Themen Forum im Internet, andere Blogs und man kann weitere Social Media Kanäle nutzen wie Youtube, Instagram, Twitter, Pinterest.

        Ja, 3-4 € Pro Produkt sind das zum Beispiel. Nach meiner Rechnung : 6,30€ x 20 Verkäufe = 126€ Provision – 4€ Facebook Werbung = 122€

        Antwort
macka 2016-02-04

Hallo Kevin,

guter Artikel, ein Kompliment hierzu. Und allgemein euer Content und Newsletter sowieso.

Ich bin neu im Nieschenseiten Business und würde gerne von euch lernen.

Daher würde ich gerne wissen, wie die Internetadresse eurer Nischenseite lautet, damit ich mir ein paar Tricks bei den Profis abschauen kann. Oder auch Beispiele anderer Nischenseiten von euch. Dies würde mir sehr weiterhelfen, da ich am besten und motiviertesten von realen Beispielen lerne.

Würde mich über eine Antwort eurerseits sehr freuen.

MfG Macka

Antwort
    Kevin 2016-02-05

    Hi Macka, danke dir :-)

    Zur Zeit geben wir keine Nische bekannt (außer crazy4marketing.de). Verwechseln das Ganze jetzt aber nicht mit einer klassischen Nischenseite. Wir arbeiten nur mit Blogs, wo regelmäßig neuer Content drauf kommt. Unsere Themen ziehen sich dabei durch verschiedene Nischen 😉

    Antwort
Sylvia 2016-02-10

2500 Euro in zwei Wochen schaffen wirklich nur die wenigsten. Also, dass man so gar kein Talent etc. benötigt sehe ich ebenfalls anders. Aber ja, in erster Linie braucht man den Drive auch über ein lahmes Thema möglichst spannend und ausführlich/ hilfreich zu schreiben.

Antwort
    Kevin 2016-02-13

    Hi Sylvia. Klar, man sollte sich bestenfalls schon mit dem Thema Geld verdienen im Internet und/oder Affiliate Marketing auseinandergesetzt haben. Als absoluter vollblut-Anfäger wird man sowas nur schwer schaffen. Wer sich aber mit der Materie befasst, eine kreative Idee hat und es ernst meint, wird es auch defintiv hin bekommen :-)

    Antwort
Nico 2016-02-12

Hey ihr zwei!
„Crazy4marketing“, das erste Ebook das ich mir jemals gekauft habe, war von euch.
Tolle Seite und eine geile Story. Weiter so!

Habe eine neue Nische geplant und würde sie gerne genau so angehen, wie ihr es in eurer Case Studie beschrieben habt.
Dazu habe ich zwei Fragen:

1. Wann ist die beste Zeit um in eine Gruppe etwas zu posten?
2. Wie schafft ihr es Werbung für 1ct zu schalten? Beschäftige mich noch nicht allzu lange mit dem Werbemanager von Facebook, doch unter die 10ct habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft. Habt ihr dazu evtl. einen ausführlichen Report?

Vielen Dank im voraus :)

Antwort
    Kevin 2016-02-13

    Hey Nico , danke dir :-)

    1. Wir haben da für unsere Nische keine spezielle Zeit. Ich poste wenn ich Zeit habe :-) Bin mir auch nicht sicher, ob es da eine perfekte Zeit gibt. Wenn ja, dann müsste man das einfach mal testen….. ansonsten sollte aber eigentlich klar sein, das man nicht spät in der Nacht posten sollte, wenn alle Leute schlafen 😛

    2 Auch hier muss man einfach viel probieren. Einen richtigen Trick gibt es eigentlich nicht. Das wichtigste ist das, was wir immer sagen: Richte dich zu 100% an die richtige Zeilgruppe.
    Meine ersten Werbungen haben auch 40-50cent pro Interaktion gekostet und solche Werbungen schalte ich heute noch. Wenn sowas vorkommt, verändert man halt wieder etwas und probiert es weiter bis der Preis nach unten sinkt :-) Außer sich an die Zielgruppe zu richten, gibt es keine wirkliche pauschale Anleitung, wie es mit der Facebook Werbung IMMER für 1Cent funtkioniert.

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken: