Wie du Facebook Werbung schaltest ohne Geld zu verbrennen, eine Schritt für Schritt Anleitung

By Alina | erhöhe deinen Traffic

Jun 24

facebook ppc schritt für schritt anleitungAuf kaum einer anderen Webseite halten sich Tag für Tag so viele User auf, wie auf Facebook.

Da wäre man schön blöd, wenn man nicht die Möglichkeiten dieser Plattform zum werben nutzt.

Damit werben auf Facebook wirklich für jeden möglich ist, haben wir hier eine Schritt für Schritt Anleitung.

Voraussetzung zum Werbung schalten ist erstmal natürlich ein Facebook Account (den sollte mittlerweile jeder haben, der im Internet Geld verdienen will 😉 ). Zweitens benötigt man eine Fan Page.

Eine Fan Page ist mit wenigen Mausklicks eingerichtet und sollte eigentlich keine Probleme bereiten. Falls doch, schreib mir einfach ein Kommentar und ich helfe gerne weiter.

Auf Facebook Werbung schalten Schritt für Schritt erklärt:

Im Dropdown Menü findest du den Punkt „Seite erstellen“ falls du noch keine Fan Page hast. Wenn du schon eine hast, dann klicke auf „Werbeanzeigen erstellen“. Da ich in diesem Fall die User, die auf die Werbung klicken, auf eine meiner Landing Pages leiten möchte, wähle ich „Klicks auf die Webseite“. Du kannst hier auch für „Gefällt mir“-Angaben für deine Fan Page werben.

Facebook Werbung schalten 1

In das Fenster, welches sich als nächstes öffnet, fügst du die URL zu der Webseite ein, auf die die User geleitet werden sollen. In meinem Fall ist das die URL zu meiner Landing Page http://www.crazy4marketing.de/7-fehler-im-affiliate-marketing/

Facebook Werbung schalten 2

Facebook fügt automatisch ein Bild für die Werbeanzeige ein, wenn auf der Ziel URL ein Bild vorhanden ist. Natürlich muss das für die Anzeige nicht gewählt werden . Du kannst bis zu 6 Bilder hochladen, die dann von Facebook automatisch abwechselnd für diese Anzeige geschaltet werden.

Facebook übernimmt somit für dich das Splittesten, denn das Bild, welches die meisten Klicks erhält, wird auch öfter angezeigt. Das ist absolut genial! Und deshalb macht es auch Sinn, möglichst viele Bilder für eine Werbeanzeige hochzuladen. Voraussetzung ist natürlich, dass diese auch passend zum Thema sind.

Falls du denkst das du weißt, welches Bild das klickstärkste ist, kann ich dir versprechen, du wirst dich wundern wie oft du dich verschätzt 😉

Facebook Werbung schalten 3Im nächsten Schritt geht es darum, die Texte, die in der Werbeanzeige erscheinen, anzupassen. Anpassen deshalb, weil Facebook schon von alleine Texte von der Webseite einfügt, auf die verlinkt wird.

Facebook Werbung schalten 4

In dieser Übersicht kannst du auch einstellen, wo die Werbeanzeige erscheinen soll:

  • In den Computer-Neuigkeiten
  • In den Handy-Neuigkeiten
  • In der Rechten Spalte

Ganz wichtig!

Wenn du deine Anzeige in den Handy-Neuigkeiten anzeigen lassen willst, dann überprüfe, ob die Ziel URL auch mobiltauglich ist. Wie du das überprüfst? Ganz einfach: ruf die URL, die du bewerben willst, mit deinem Handy auf oder teste es auf be-responsive.de. Wird die Seite nicht vernünftig angezeigt, dann brauchst du ein (mobile) responsive Theme. Heutzutage ist es sehr wichtig, das deine Webseite auch von mobilen Geräten vernünftig angezeigt wird, weil ein Großteil des Traffics über Smartphones, Tablets und co getätigt wird.

Du kannst aber auch ganz einfach mit einem Klick auf „Entfernen“ verhindern, dass deine Werbeanzeige in den „Handy-Neuigkeiten“ angezeigt wird.

Facebook Werbung schalten 5

Als nächstes stellen wir ein, wer die Anzeige zu sehen bekommt. Da sich unsere Webseite an den deutschsprachigen Raum richtet, wählen wir Deutschland, Österreich und Schweiz aus. Nicht vergessen die Sprache auch auf Deutsch zu stellen 😉 . Beim Alter beginnen wir mit 18 Jahren, voreingestellt ist 13 Jahre. Da sich unsere Werbeanzeige an Menschen richtet, die schon wissen was Affiliate Marketing ist und sich schon damit befassen, wählen wir unter Interessen „Affiliate Marketing“ aus.

Auf der rechten Seite kannst du sehen, wie sich deine Potentielle Reichweite vergrößert oder verkleinert, je nachdem, was du auswählst.

Mit unserer Werbeanzeige haben wir jetzt eine mögliche Reichweite von 68.000 Nutzern. Sprich, 68.000 Facebook User entsprechen dem eingestellten Profil.

Dieser Wert sollte weder zu groß, noch zu klein gewählt werden.

Facebook Werbung schalten 6

Jetzt geben wir der Werbeanzeige noch einen Namen, der nur für unsere Übersicht ist und stellen unser Tagesbuget ein.

Sobald dieses Tagesbuget erreicht ist, wird die Anzeige für den Tag nicht mehr angezeigt. Damit hast du die volle Kostenkontrolle. Unser Tagesbuget haben wir erst einmal auf 4€ festgelegt.

Wichtig ist, dass du auch Start- und Endzeitpunkt festlegst, sonst läuft die Anzeige durchgehend.

Da unsere Anzeige keine vollen 4 Tage durchläuft (Start 23.6. um 7:00 Ende 26.6. um 20:00), wird diese Anzeige maximal 14,17€ kosten.

Es kann aber auch sein, das wir günstiger „davon“ kommen. Das ist dann der Fall, wenn unser Tageslimit von 4€ nicht erreicht wird.

In jedem Fall wissen wir, was wir maximal zu blechen haben. 😉

Facebook Werbung schalten 7

Wie schon erwähnt, wollen wir nur für tatsächliche Klicks bezahlen, deshalb müssen wir das auch im letzten Schritt  angeben. Außerdem stellen wir jetzt ein, wie viel uns ein Klick wert ist. Facebook gibt uns hier ein Vorgeschlagenes von – bis Gebot und trägt automatisch einen Mittelwert in das Kästchen „Höchstgebot für Klicks“ ein.

Der von – bis Wert ergibst sich aus den Geboten, die andere Werbende für die zuvor eingestellten Kriterien, abgeben. Wir belassen es hier bei dem Mittelwert.

Das heißt jetzt aber noch lange nicht, das wir auch wirklich für jeden Klick 0,38€ bezahlen. Facebook passt diesen Wert automatisch an. Das heißt, dass wir auch deutlich günstigere Klicks bekommen können, aber eben nicht teurere.

Außerdem sinkt der Betrag, den du für einen Klick bezahlen musst, wenn deine Werbeanzeige gut ankommt – also oft geklickt wird. Warum das so ist? Ganz einfach. Facebook hat auch ein großes Interesse daran, das deine Anzeige oft geklickt wird. Denn je mehr Klicks, desto mehr können sie dir berechnen. Werbungen die demnach mehr Klicks bekommen als andere, werden auch häufiger angezeigt und mit günstigen Klickpreisen „belohnt“, damit du diese Anzeige öfter schaltest. Ganz schön klug von Facebook, oder? 😉

Facebook Werbung schalten 8

Nun einfach die Bestellung abschicken und fertig. Deine Anzeige und die Bilder werden jetzt noch von Facebook überprüft. Sobald diese Prüfung fertig ist, bekommst du eine E-Mail, das deine Werbeanzeige nun ab dem eingestellten Datum startet. Und von da an kannst du dich dann auf Klicks freuen.

Ich denke mit dieser Anleitung sollte es jedem gelingen, die erste Facebook Werbung zu schalten. Hast du noch Fragen? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine E-Mail, ich helfe dir gerne.

Und jetzt bist du dran 😉

About the Author

2013 hat Alina ihren Job in der Gastronomie an den Nagel gehängt, weil sie raus aus dem Hamsterrad wollte und endlich ihr eigener Chef sein. Seitdem hat sie viele Wege ausprobiert um online Geld zu verdienen. Einige erfolgreich und einige weniger erfolgreich ;-) Es ist ihr eine Herzensangelegenheit Menschen, die sich ein profitables online Business aufbauen wollen, unter die Arme zu greifen.

Hinterlasse uns deine Gedanken:

(8) Kommentare

Hi Alina,

schöner Artikel. Weiter so!
Eine Frage hab ich: Habt ihr mal getestet im Feld „Interessen“ bei der Facebook Werbung nicht direkt das Thema (in dem Fall Affiliate Marketing) einzutragen, sondern andere Interessen, die mit dem Thema „verwandt“ sind?
Bei eurer Werbung würde mir jetzt neben dem Begriff „Affiliate Marketing“ auch noch „Online Marketing“ oder „Geld verdienen (im Internet)“ einfallen…Hab jetzt einige Beiträge auf anderen Blogs bzgl. „Facebook Werbung schalten“ gelesen und einige Blogs empfehlen verwandte Interessen miteinzubeziehen …was denkst du? 🙂

Viele Grüße,
-Fabian

Antwort
    Alina 2014-06-25

    Hey Fabian,

    Dank dir 😉 .
    Ja, wir haben auch schon einmal die Interessen breiter gefächert. Da sich aber die Landing Page nur an User richtet die sich mit Affiliate Marketing beschäftigen, haben wir bei dieser Anzeige nur diese spezielle Zielgruppe gewählt.
    Je nachdem worauf sich die spezielle Seite bezieht macht es natürlich Sinn noch mehr Interessen mit einzubeziehen.
    Bei der Werbung, die wir für eine andere Langing Page geschaltet hatten ( http://www.crazy4marketing.de/google-kann-mich-mal/ ), hatten wir die von dir erwähnten Interessen ausgewählt.

    Wichtig ist halt zu wissen wen man auf der Zielseite ansprechen möchte.

    Liebe Grüße
    Alina

    Antwort
Roland 2014-11-28

Hi Alina,
Reicht jetzt Eure Anleitung fürs erste Mal FB Werbung schalten aus oder gilt Eure jetzige Empfehlung als das Non Plus Ultra>> http://www.crazy4marketing.de/facebook-ppc-kampagne-mit-erfolg/
Ich habe mir neulich eine Anleitung für 37€ gekauft, wo versprochen wurde das man garantierte Klickpreise von nur wenigen Cents erreicht über den Power Editor als Darkpost erstellt. Habe es zwar gemacht wie beschrieben, aber meine Anzeige wird einfach nicht ausgeliefert. Und da es für FB keinen Support gibt weiss ich nicht wirklich warum. Habe lediglich ein Affiliate Network beworben, also nichts Verbotenes. LG Roland

Antwort
    Kevin 2014-11-28

    Hallo Roland. Also klar, kann man mit dieser Anleitung hier schon eine Facebook Werbung schalten. In dem Webinar, welches wir empfehlen, geht aber noch näher ins Detail. Es gibt genauere Erklärungen und viele Tipps.
    Diese Anleitung hier eignet sich super für Einsteiger die sich erstmal „vorsichtig“ an einer Facebook Kampagne versuchen wollen. Wer allerdings mehr mit Facebook erreichen will, dem empfehlen wir das Webinar.
    Zu deinem Problem würde ich vielleicht darauf tippen, das dein Bild für die Werbeanzeige nicht korrekt ist? Wenn du zu viel Text auf deinem Bild hast, wird Facebook das nicht frei schalten.

    Antwort
Andrew 2016-02-05

Hi Alina,

ich habe gerade diesen Artikel gefunden. Sehr nützlich!
Eine Frage: hat sich in den anderthalb Jahren seitdem viel geändert? Oder habt ihr eine aktualisierte Anleitung?

Viele Grüße,
Andrew

Antwort
    Kevin 2016-02-05

    Vom eigentlichen Inhalt hat sich wohl nichts geändert, allerdings verändert sich die Facebook Oberflächen ständig. Wäre vielleicht mal eine Idee, einen euen Artikel darüber zu schreiben 🙂

    Antwort
Thorsten 2016-03-30

Hey Kevin, Hey Alina,

dürfte ich auch für ein Affiliate Produkt direkt Werbung schalten? Bei Digistore bekommt man ja einen Link direkt gesendet. Dürfte ich diesen einfach bei der Facebook Werbung angeben?

Antwort
    Kevin 2016-03-30

    Hi Thorsten.

    Klar, das kannst du machen. In der Regel ist es allerdings besser (besonders bei teueren digitalen Produkten), wenn man Werbung auf eine Landingpage /E-Mail Einsammelseite schaltet. So kann man Leads sammeln und in einer ausgeklügelten Atoresponder Serie das Produkt verkaufen. Sollten die Leute nicht kaufen, hat man zumindest die E-Mail Adressen die auch zukünftig noch einiges Wert sein könnten.

    Antwort
antworten

Hinterlasse uns deine Gedanken:

Top